Persönliche Beratung vor Ort
 Beratung und Montage aus einer Hand
 Optimales Preis- Leistungsverhältnis
 Handverlesene Lieferanten
rfid tuerschloss

Ein RFID-Türschloss: Die Haustür komfortabel ohne Schlüssel und Code öffnen

Wer keine Lust mehr auf verlorene Schlüssel hat und sich keinen Zahlencode merken möchte, für den ist ein Türschloss mit RFID die perfekte Lösung für mehr Komfort und Sicherheit.

So funktioniert ein RFID-Schloss

RFID-Schließsysteme kennt man vor allem aus öffentlichen Gebäuden. Dennoch kommen Sie immer häufiger auch in Privathaushalten zum Einsatz. Die Abkürzung RFID steht für das englische Wort „radio frequency identification“, was soviel heißt wie Identifizierung auf Basis elektromagnetischer Wellen. RFID ist also ein Sender-Empfänger-System, wobei das RFID-Türschloss in der Lage ist, auf Signale von einem Transponder (z.B. Schlüsselkarte oder RFID-Chip) zu reagieren. Treffen Sender und Empfänger aufeinander, liest der Scanner im Schloss den Chip auf Basus elektromagnetischer Wellen aus und führt einen Datenabgleich durch. Werden die Daten als richtig erkannt, öffnet sich die Türe automatisch.

Wissenswertes

Die Vorteile von elektronischen Türschlössern mit RFID-Transponder

Nicht nur für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist ein elektronischer Türöffner eine angenehme Alternative zum herkömmlichen Schlüssel. Auch Eltern mit Kindern schätzen die Vorteile von RFID-Chips. Nie mehr verlorene Schlüssel – im Fall des Verlusts eines Transponders können die vorhandenen Chips unkompliziert neu programmiert werden. Das ist deutlich günstiger, als bei Schlüsselverlust ein Schloss auszutauschen. Es ist ebenfalls möglich, verschiedene Zugangskarten unterschiedlich zu programmieren. So kannst Du beispielsweise der Reinigungskraft über eine Zeitsteuerung nur an bestimmten Wochentagen Zugang gewähren und die Zutrittsrechte auch ganz unkompliziert wieder entziehen. Darüber hinaus sind elektronische Schließzylinder schwerer zu knacken als ein normales Schloss, was vor allem Gelegenheitsdiebe von vornherein abschreckt.

Diese Alternativen gibt es zu RFID-Schlössern

RFID-Schlösser zählen zu den sogenannten elektronischen Türschlössern. Daneben gibt es noch Schlösser mit Zahlencode und Fingerabdruck-Scanner. Allen elektronischen Türschlössern ist gemeinsam, dass Du mit ihnen die Tür ohne Schlüssel öffnen kannst. In ihrer Funktionsweise ist die RFID-Technik dem Öffnen der Tür mit Fingerprint am ähnlichsten. Ein Code wird vom Scanner ausgelesen und mit einer Datenbank abgeglichen. Wird er als richtig erkannt, fließt ein Strom, wodurch die Tür geöffnet wird. Der Vorteil von RFID gegenüber Fingerprint ist der Preis, wobei Fingerabdruckscanner noch deutlich komfortabler sind.

So sicher ist ein Schloss mit RFID-Technik

Da es bei einem RFID-Schloss kein Schlüsselloch mehr gibt, haben Einbrecher es deutlich schwerer ein solches Schloss zu knacken. Vor allem Gelegenheitsdiebe, bei denen es erfahrungsgemäß schnell gehen muss, werden von einem elektronischen Türschloss abgeschreckt. Darüber hinaus musst Du bei Verlust des Transponders nicht gleich das gesamte Schloss austauschen, um etwaigen Einbruchsversuchen vorzukommen. Transponder lassen sich jederzeit unkompliziert umprogrammieren und den aktuellen Bedürfnissen anpassen.
Previous
Next

Werde jetzt aktiv

Beratung und Montage aus einer Hand

Bei der Entscheidung für eine neue Haustür gibt es viele Dinge, auf die Du achten solltest. Neben der Optik gilt es Aspekte wie den Wärmeschutz, den Schallschutz und die Sicherheit unbedingt mit zu berücksichtigen. Vor allem in Hinblick auf die Sicherheit spielt das Schließsystem eine entscheidende Rolle. Daher nehme ich mit viel Zeit, um Dir die verschiedenen Möglichkeiten beim Kauf einer neuen Haustür vorzustellen und alle Fragen ausführlich zu beantworten. In einem Beratungsgespräch vor Ort schaue ich mir die baulichen Gegebenheiten an und finde gemeinsam mit Dir die perfekte Haustür, die Dir langfristig viel Freude bereiten wird.

FAQs

Ein RFID-Schloss kannst Du ganz unkompliziert über einen Online Shop bestellen und nachrüsten. Im Hinblick auf die Sicherheit ist ein direkt eingebautes elektronisches Türschloss jedoch deutlich hochwertiger und einbruchresistenter.

Beides sind Technologien, die kontaktlose Identifizierung möglich machen. Bei RFID kann der Scanner jedoch nur die Informationen im Transponder (dem Sender) auslesen und mit einer Datenquelle abgleichen. NFC (Near Field Communication) basiert zwar auf der gleichen Technologie, ermöglicht darüber hinaus aber auch den Informationsaustausch zwischen zwei Geräten in beide Richtungen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.