Persönliche Beratung vor Ort
 Beratung und Montage aus einer Hand
 Optimales Preis- Leistungsverhältnis
 Handverlesene Lieferanten
einbrecher

Eine einbruchsichere Haustür - Das solltest Du darüber wissen

Laut Kriminalstatistik wird in Deutschland alle 2 Minuten eingebrochen. Davon sind auch viele normale Familienhäuser betroffen. Neben dem Sachschaden sind die psychischen Folgen nicht zu unterschätzen.

Entspannt unterwegs sein dank einer Haustür mit Einbruchschutz

Das Ziel einer sicheren Haustür ist nicht der absolute Schutz vor Einbruch. Dazu solltest Du folgendes wissen: Die meisten Einbrecher suchen den einfachsten und schnellsten Weg, um sich Zugang zu einem Haus zu verschaffen. Gelingt ihnen der Zugriff nicht innerhalb weniger Minuten,  lassen sie in den meisten Fällen von ihrem Vorhaben ab. Sicherheit im Hinblick auf Türen und Fenster bedeutet demnach, dass die Bauteile nur lange genug einem Einbruchversuch standhalten müssen, aber nicht zu 100 % einbruchsicher sind. Die zunehmende Sicherheitstechnik hat dazu beigetragen, dass inzwischen nur noch etwa 50 % aller Einbruchsversuche erfolgreich sind – 2003 waren es noch 70 %. Die Investition in Sicherheit lohnt sich also auch für private Haushalte. So kannst Du jederzeit beruhigt das Haus verlassen und auch ohne Sorgen einen längeren Urlaub genießen.

Wissenswertes

Widerstandsklassen für Türen und was sie bedeuten

Seit 2011 gibt es in Europa eine einheitliche Klassifizierung für einbruchhemmende Türen und Fenster nach DIN EN 1627. In diesem Zusammenhang wurde der deutsche Begriff Widerstandsklasse (WK) durch die Bezeichnung Resistance Class (RC) ersetzt. Desto höher der RC-Wert, desto mehr Zeit kostet es einen Einbrecher, die Tür oder das Fenster zu öffnen. Für Privathäuser gelten RC2 (Widerstandszeit mind. 3 Minuten) und RC3 (Widerstandszeit mind. 5 Minuten) als ausreichend, wobei das individuelle Sicherheitsbedürfnis und das Budget oft über die Ausstattung entscheiden. Die meisten Hersteller bieten Produkte in der Klasse RC2 als Standardausführung an. Auf Wunsch können diese Türen auch auf die Widerstandsklassen RC3 oder sogar als Sicherheitshaustür der Klasse RC4 aufgerüstet werden. Mit der passenden Ausstattung kannst Du den meisten Einbrechern das Handwerk legen und beruhigt in den Urlaub fahren.

Das richtige Zubehör für zusätzliche Sicherheit

Alle von mir verbauten Haustüren bieten serienmäßig bereits einen guten Sicherheitsstandard. Auf Wunsch kann jede Tür jedoch mit zusätzlicher Ausstattung einbruchhemmend aufgerüstet werden. Folgende Dinge sind möglich: Sicherheitsverglasung, Bandseitensicherung, Verriegelungssystem und Sicherheits-Schließzylinder. In der Grundausstattung sind alle Türen mit einer 3-fachen Hakenverriegelung ausgestattet. Das bedeutet, es gibt nicht nur einen Schließhaken in der Mitte der Tür neben dem Schloss, sondern auch weiter oben und weiter unten. Auch sind die Scharniere so angebracht, dass Einbrecher die Tür nicht einfach aushängen können. Für zusätzliche Sicherheit gibt es inzwischen auch Sicherheitsschlösser mit Fingerscanner.

Das passende Material

Haustüren bestehen meist aus den Materialien Holz, Kunststoff oder Aluminium. Jedes dieser Materialien hat in Bezug auf die Sicherheit unterschiedliche Eigenschaften. Holz ist sehr beliebt aufgrund seiner hervorragenden Dämmeigenschaften und optischen Ausstrahlung, kann aber relativ leicht durch Einbrecher beschädigt werden. Daher empfiehlt sich hier eine Kombination aus Holz und Aluminium, wie sie der Hersteller Doors anbietet. Mit einer Aluminium-Verkleidung auf der Außenseite wird der Einbruchschutz einer Holzhaustür deutlich verbessert. Auch Haustüren aus Kunststoff können ohne die Kombination mit Aluminium relativ einfach beschädigt und aufgebrochen werden. In Sachen Einbruchschutz ist daher eine Aluminium-Haustür unschlagbar.
Previous
Next

Werde jetzt aktiv

Sicherheit und Optik im Einklang

Beim Kauf einer neuen Haustür müssen viele Dinge berücksichtigt werden. In einem individuellen Beratungsgespräch nehme ich mir viel Zeit, um gemeinsam mit Dir Deine perfekte Tür zu planen. Gerade im Hinblick auf Sicherheit hat jeder Mensch ein anderes Bedürfnis. Dazu kommen die unterschiedlichen baulichen Voraussetzungen, die jedes Projekt mit sich bringt. Daher ist es wichtig, alle Optionen hinsichtlich Ausstattung und Technik kennenzulernen. Nur so kannst Du Dir sicher sein, dass Du auch langfristig zufrieden mit Deiner neuen Haustür sein wirst. Denn eine solche Anschaffung macht man schließlich nicht alle Tage.

FAQs

Ein Nachrüsten ist oft schwierig. Nur als Gesamtpaket gelten Türen als einbruchsicher. Wechselst Du lediglich den Schließzylinder oder das Türblatt aus, bleiben viele Schwachpunkte, die ein Einbrecher auszunutzen weiß. Deshalb ist es ratsam, bereits beim Kauf einer neuen Haustür langfristig zu denken. Eine solche Anschafft macht man schließlich nur ein- bis zweimal im Leben. Natürlich ist es jederzeit möglich, eine Tür mit gutem Sicherheitsstandard noch weiter aufzurüsten, z.B. durch einen zusätzlichen Sicherheitsriegel an der Innenseite der Tür.

Egal ob Du eine Haustür aus Kunststoff, Holz oder Aluminium möchtest – jede moderne Haustür kann so gebaut werden, dass sie mindestens dem Sicherheitsstandard RC2 erreicht. Allerdings kommt dabei dem Material Aluminium eine besondere Bedeutung zu. Nur in Kombination mit dem Metall erhalten Haustüren aus Holz oder Kunststoff die nötige Stabilität, um Einbruchversuchen standzuhalten. Den höchsten Sicherheitsstandard erreichen Türen aus Aluminium.

Die Kosten für eine Haustür mit Zusatzausstattung im Bereich Sicherheit ist etwas höher als für Standardmodelle. Trotzdem solltest Du beim Kauf einer neuen Haustür mindestens auf den Standard RC2 achten. Eine Tür mit dieser Sicherheitsklasse ist die perfekte Kombination aus Sicherheit und Kosten. Im Falle eines Einbruchs sind die Schäden meist deutlich höher als der Preis für die sichere Haustür.

Das könnte Dich auch interessieren:

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.