Persönliche Beratung vor Ort
 Beratung und Montage aus einer Hand
 Optimales Preis- Leistungsverhältnis
 Handverlesene Lieferanten
schallschutz

Schallschutztüren für ein ruhiges und entspanntes Zuhause

Nur in einem ruhigen Wohnraum können wir von einem stressigen Arbeitsalltag entspannen. Gerade in der Stadt oder an vielbefahrenen Straßen trägt eine schallgedämmte Haustür maßgeblich zum Wohnkomfort bei.

Das solltest Du über Schallschutzklassen und den RW-Wert wissen

Wie gut eine Tür schallschutzgedämmt ist, kannst Du anhand des sogenannten Rw-Wertes ablesen, auch Schalldämmmaß genannt. Er wird in dB angegeben. Desto höher der Wert ist, desto besser ist der Schallschutz. Außentüren sollten mindestens einen Wert von 27 aufweisen. Damit ist gemeint, dass Außengeräusche um 27 Dezibel gemindert werden. Die Schallschutzklassen für Gebäude werden in der DIN 4109 näher beschrieben. Hierin werden 6 Klassen unterschieden, die die Schalldämmung in Abhängigkeit von der Verkehrsdichte und der Entfernung des Verkehrs vom Haus beschreiben. Desto mehr Verkehr und desto näher die Autos am Haus sind, desto besser sollte die Schallschutzklasse der Bauteile am Haus sein. Das heißt, desto höher die empfohlene Schallschutzklasse ist, desto höher sollte auch das Schalldämmmaß (Rw-Wert) sein. Für Haustüren, die direkt in Wohnräume führen empfiehlt sich meistens die Schallschutzklasse 3.
schallschutzklasse fenster
Bildquelle: https://www.fensterblick.de/files/bilder/fenster/1520/schallschutzklasse-fenster.jpg

Wissenswertes

Diese Bauteile sorgen für die Schalldämmung bei Haustüren

Genau wie beim Wärmeschutz sind Fenster und Türen auch im Hinblick auf Schallschutz die schwächste Stelle am Gebäude, weshalb ihre Konstruktion maßgeblich zur Schalldämmung und damit zur Ruhe in der Wohnung beiträgt. Schall überträgt sich grundsätzlich auf zwei Wegen: durch die Schwingung der Luft und die Schwingung von Körpern. Daher kann eine Haustür nur so gut den Schall dämmen, wie auch die Außenwände vor Lärm schützen. Folgende Komponenten müssen gut aufeinander abgestimmt sein und spielen beim Einbau einer schallisolierenden Tür eine wichtige Rolle:

  • Material
  • Füllungen
  • Dichtungen
  • Schallschutzglas
  • Einbau

Die Anforderungen an das Material von Schallschutztüren

Egal ob Kunststoff, Holz oder Aluminium - Haustüren können mit jedem Material zur Schallschutztür werden. Zum einen spielt hierbei die natürliche Dichte des Materials eine große Rolle, welche vor allem bei Holz von Natur aus gegeben ist. Zum anderen kann der Schallschutz durch weitere konstruktive Maßnahmen erhöht werden. Dazu gehören bspw. schalldämmende Füllungen, die in das Türblatt und den Rahmen zusätzlich eingebracht werden. Auch die Dichtungen spielen im Hinblick auf die Schallisolierung eine maßgebliche Rolle. Mehrere Dichtungsebenen schützen nicht nur vor Kälte, sondern auch vor Geräuschen außerhalb des Gebäudes.

Warum das Thema Schallschutz auch bei Eingangstüren in Privathäusern beachtet werden sollte

Schallschutz spielt nicht nur im gewerblichen Kontext eine Rolle, sondern gewinnt auch zunehmend im privaten Kontext an Bedeutung. Gerade in Städten stehen die Häuser immer dichter und der Verkehr nimmt ständig zu. Lärm macht uns auf Dauer krank und stört nachhaltig die Regenerationsfähigkeit unseres Körpers und unserer Seele. Daher solltest Du bei der Auswahl einer neuen Haustür neben der Optik unbedingt auch auf die Schallisolierung achten. Der Vorteil: Wärmeschutz und Schallschutz gehen meist Hand in Hand, so dass Du im Idealfall sogar zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst.
Previous
Next

Werde jetzt aktiv

Eine fachgerechte Montage für optimalen Schallschutz

Für den perfekten Schallschutz solltest Du Deine neue Haustür unbedingt von einem Fachmann einbauen lassen. Nur wenn die Fugen zwischen der Tür und dem Mauerwerk 100-prozentig abgedichtet sind, kann kein Schall in den Innenraum gelangen. Gleichzeit ist der fachgerechte Einbau auch Voraussetzung für optimalen Wärmeschutz. Als erfahrener Fachhändler für Haustüren begleite ich meine Kunden daher von der Beratung über das Aufmaß und die Bestellung bis hin zur Montage. In einem individuellen Beratungsgespräch erkläre ich dir alle möglichen Optionen im Hinblick auf Optik und Technik. Nur so kannst Du sicher sein, die richtige Haustür zu wählen, an der Du auch langfristig Freude haben wirst.

FAQs

Die schallisolierende Schwachstelle vieler Haustüren sind oft fehlerhafte Dichtungen. Natürlich kannst Du hier auch selbst Hand anlegen und ein neues Dichtungsband aufbringen. Allerdings solltest Du dabei auch auf einen etwaigen Wärmeverlust achten. Da Wärmeschutz und Schallschutz oft Hand in Hand gehen, wäre es in diesem Fall ratsam, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Mit einer neuen Haustür bekommst Du nicht nur einen ruhigen Flur, sondern auch eine perfekte Wärmedämmung, mit der Du bares Geld sparen kannst.

Die empfohlene Schallschutzklasse für Wohnungstüren hängt davon ab, ob die Tür in den Flur oder direkt in den Wohnraum führt. Für eine in den Flur führende Tür reicht meist Schallschutzklasse 2 aus. Eine Eingangstür die direkt in den Wohnbereich führt, sollte nach Möglichkeit der Schallschutzklasse 3 entsprechen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.